Datenschutzerklärung

 

Zweck der Datenverarbeitung

Zur Bearbeitung Ihres Immobiliengesuchs, erheben wir personenbezogene Daten. Wir erheben und verarbeiten diese Daten auf Ihre Anfrage hin, um Sie als Partner des Auftrags zu identifi­zieren und zur Bearbeitung des Auftrags, um mit Ihnen in Kontakt zu treten sowie zur Rech­nungslegung, Abwicklung von Rechten und Pflichten aus dem Auftrag und der Erfüllung ge­setzlicher Dokumentations- und Aufbewahrungspflichten nach der Makler- und Bauträgerver­ordnung (MaBV) und dem Gesetz zur Bekämpfung der Geldwäsche (GwG). Rechtsgrundlage ist Art. 6 l b der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für die Bearbeitung und Erfüllung des Auftrags sowie zur Wahrung unserer berechtigten Interessen Art. 6 l f DSGVO (Feststellung unserer Rechte und Pflichten) und Art. 6 l c DSGVO für die Erfüllung unserer gesetzlichen Dokumentations- und Verwahrungspflichten nach MaBV und GwG. Sofern Sie dem Speichern ausdrücklich zugestimmt haben, z. B. bei Esposéabruf innerhalb der Ver­brauchswiderrufsfrist, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 l a DSGVO. Eine automatisierte Entschei­dungsfindung aufgrund der Daten findet nicht statt (profiling).

 

Verantwortliche Stelle

Harms Liegenschaften und Grundbesitzverwaltungsges. mbH, Geschäftsführer Rolf Harms, Markgraf-Albrecht-Str. 5, 10711 Berlin, Tel. 0049 (0)30/32 70 33 78, E-Mail: info@harms-liegenschaften.de

 

Datenschutzbeauftragter

Nicht erforderlich, da in unserer Firma nur zwei Personen beschäftigt sind.

 

Erhobene Daten

Wir erheben folgende Daten: Anrede, Vorname, Nachname (bzw. Firma), Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk), Angaben zur vereinbarten Vergü­tung, Informationen über das Immobiliengesuch bzw. –angebot, bei Eintritt in abschließende Verhandlungen, eine Kopie des Identifikationsnachweises.

 

Exposéabruf innerhalb der Widerrufsfrist für Verbraucher

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Exposés für von uns angebotene Immobilien innerhalb der 14-tägigen Widerrufsfrist für Verbraucher abzurufen. Bei diesem online-gestützten Service do­kumentieren wir die von Ihnen über diese Funktion abgegebenen Erklärungen und die dem ver­wendeten Endgerät zugeteilte Online-Identifikationsadresse.

 

Speicherort und Weitergabe

Ihre Daten speichern wir ausschließlich im Inland. Zur Bearbeitung Ihres Auftrages geben wir Ihre Daten an den Hauptvertragspartner oder an die von ihm bevollmächtigte Person sowie bei der Anbahnung des Kaufvertrags an den Notar weiter, in Einzelfällen an einen anderen Immo­bilienmakler im Rahmen eines Gemeinschaftsgeschäfts. Die Daten zur Immobilie geben wir für die Inseratswerbung an die betreffenden Medien (Internetportale/Zeitungen) weiter. Eine Wei­tergabe ist zulässig, wenn eine gesetzliche Pflicht besteht, z. B. gegenüber Behörden nach MaBV oder GwG. Darüber hinaus geben wir Ihre Daten nur mit Ihrer Zustimmung weiter.

 

 

 

 

Dauer des Speicherns

Für die Durchführung des Auftrag erhobene personen- oder immobilienbezogenen Daten wer­den bis zum Ablauf der gesetzlichen Pflicht gem. MaBV und GwG (5 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem der Auftrag endet) gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 l c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (Abgabenordnung, Handelsgesetzbuch) zu einer längeren Spei­cherung verpflichtet sind (Buchungsbelege 10 Jahre, Handelsbriefe, -mails 6 Jahre), Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 l a DSGVO eingewilligt haben oder es für die Dauer offener Ansprüche aus dem Auftragsverhältnis zu deren Prüfung und Nachweis erfor­derlich ist bis zum Ablauf der Verjährungsdauer.

 

Widerruf der Einwilligung und weitere Rechte

Sie können Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung jederzeit gegenüber unserer Adresse wi­derrufen, Art. 7 lll  DSGVO. In diesem Fall werden wir die Datenverarbeitung, die auf Ihrer Einwilligung beruht, nicht fortführen; Sie haben das Recht, gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten zu verlangen. Sie können Auskunft verlangen über Verar­beitungszwecke, Kategorien der personenbezogenen Daten, Kategorien von Empfängern, ge­genüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern wir sie nicht selbst er­hoben haben sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließ­lich Profiling und Informationen zu deren Einzelheiten. Gemäß Art. 16 DSGVO können Sie die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten sowie gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer gespeicherten Daten, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Er­füllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Gel­tendmachung, Ausübung oder Abwehr von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Sie haben das Recht, gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, die Verarbeitung unrecht­mäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie je­doch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benöti­gen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben. Sie haben das Recht, gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitge­stellt haben, in einem strukturierten, üblichen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen. Sie können sich gemäß Art. 77 DSGVO bei einer Aufsichtsbehörde über die Datenverarbeitung beschweren. Hierzu können Sie sich z. B. an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Sitzes wenden.

 

Widerspruchsrecht

Der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 l f DSGVO können Sie gemäß Art. 21 DSGVO widersprechen, soweit dafür Gründe vorliegen, die in Ihrer persönlichen Situation begründet sind. Als Widerspruch genügt eine E-Mail an unsere oben genannte Adresse.